Exkursion Pharmaziebetrieb Schaper & Brümmer

Am Donnerstag, den 21.06.2018, ging es anlässlich der Exkursion zum Semesterthema „Pharmazie und ihre heutige Bedeutung“ nach Salzgitter in den Pharmaziebetrieb Schaper & Brümmer. Exkursion 3

Dort angekommen wurden wir zunächst mit Erfrischungsgetränken und einem Vortrag zur Geschichte des Betriebes und der verwendeten Arzneistoffe empfangen. Hier lernten wir viel über die Bedeutung von Arzneipflanzen, von denen das gesammelte Wissen teilweise viele hundert Jahre in die Vergangenheit zurückreicht. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Medizinmänner der Indianerstämme, die wussten welche Pflanzen, welche Heilwirkungen mit sich brachten. Leider ging sehr viel Wissen aus dieser Zeit durch das Auslöschen der Indianerstämme bei der Eroberung Nordamerikas verloren. Auch lernten wir, wie es möglich ist aus Pflanzen, die zum Beispiel zur Fahruntüchtigkeit führen, nur den Wirkstoff zu extrahieren, sodass die Einnahme des fertigen Medikamentes gefahrlos erfolgen kann. Der Familienbetrieb wurde im Jahre 1923 von Erich Schaper und Albert Brümmer gegründet und ist besonders auf Naturheilstoffe spezialisiert.

Exkursion 1

Anschließen ging es zu der eigentlichen Betriebsbesichtigung, in der wir den Produktionsweg, angefangen bei der fertigen Tablettenpackung, rückwärts durchlaufen konnten. So konnten wir zu Beginn die Verpackungsmaschinen bewundern. Hinein kamen die einzelnen Tabletten und nachdem alle Schritte abgeschlossen waren, wurde die fertige Packung sogar mit automatisch zusammengefaltetem Beipackzettel ausgegeben. Als nächsten Schritt schauten wir uns die Tablettenpressen an gefolgt von der Coating-maschine, welche für die Glasur der Tabletten zuständig ist. Hier wurde uns auch der Unterschied in der Produktion von Kapseln und Tabletten an einer Kapselpresse dargelegt. Danach führte uns der Weg zu riesigen Tanks, die zusammen mit einem Raum voll verwirrend vieler Glasrohre, für die Extraktion der Wirkstoffe verantwortlich ist. Die zwei hier verwendeten Extraktionen sind in etwa vergleichbar mit Tee oder Kaffee kochen. Nachdem wir nun gelernt hatten wie die Wirkstoffe aus den Rohstoffen gewonnen werden, konnten wir noch einen Blick in das Lager werfen bevor es über die Einwaageräumlichkeiten zu dem Labor ging. Im Labor wurde uns gezeigt auf welche Weisen die Pflanzen, Hilfsstoffe, Wirkstoffe, fertigen Tabletten und selbst die Verpackungen auf ihre Qualität getestet und geprüft wurden. Anschließend ging es zum Currywurst essen erneut in den Vortragsraum. Zum Abschluss gab es einen weiteren Vortrag, der jedoch eher wirtschaftlicher Natur war. Wir lernten welche Arbeitsbereiche und Standorte die Firma Schaper und Brümmer hatte und konnten uns so ein Bild davon machen, was alles zu einem Pharmaziebetrieb dazugehörte. Am frühen Nachmittag brachen wir wieder zurück nach Braunschweig auf und beendeten somit unsere kleine Exkursion. Exkursion 2