Aktivenbesuch beim VDSt zu Bonn

Vom 21.04. bis zum 22.04.2018 besuchte die Aktivitas des VDSt Braunschweig die Bundesbrüder in Bonn.

c2562047-49da-416c-bf83-e0d40dac75b5Auf der letzten Verbandstagung 2017 wurden der Bonner und der Braunschweiger Bund zum wiederholten Male in den letzten Jahren zusammengelost, sodass man fast schon von einer jährlichen Tradition sprechen kann.

Nachdem der VDSt zu Bonn im vergangen Wintersemester uns zur traditionsreichen Elmwanderung besucht hatte, erfolgte nun letztes Wochenende der Gegenbesuch in die ehemalige Bundeshauptstadt. Konnten die Bonner aufgrund des Beginns der Karnevalssaison nur einen Bundesbruder entsenden, konnte der VDSt Braunschweiger sechs Bundesbrüder und ein Hausbewohner auf die Reise schicken.

Um 10.45 am Samstag startete die Braunschweiger Abordnung mit einem Neunsitzer Richtung Rheinland. Nach einer dann doch etwas länger dauernden als erwarteten Fahrt konnte bei schönstem Frühlingswetter das Bonner Haus erreicht werden. Nach einem wirklich sehr herzlichen Empfang und einer kurzen Aklimatisierungsphase, bei der natürlich das ein oder andere Kaltgetränk nicht fehlen durfte, gab es einen geleiteten gemütlichen Stadtspaziergang, bei der man die wunderschöne Metropole am Rhein bewundern konnte. Dieser endete mit der besten Pizza Deutschlands 2017 (offiziell prämiert) aus der Pizzeria „Tuscolo“ im Hofgarten.

Zurück auf dem Haus stand das eigentliche Highlight des Besuches an, die Semesterantrittskneipe, die zusätzlich von etlichen anderen Bonner Bünden besucht wurde. In einem hervorragend geschlagenen Offiz durch den Senior des VDSt zu Bonn, Bundesbruder Wagener, durfte Bundesbruder Krause als Mitglied des Braunschweiger Vorstands seine Grußworte an die Corona richten, die auch eine Fass-Spende enthielt. Zusätzlich durfte Bundesbruder Kornhardt, C. zum ersten Mal das Contrarium im inoffiziellen Teil der Kneipe übernehmen und schlug sich dabei sehr gut. Nachdem die Wechselpauke und Fuxenmimik vorüber und etliche Lieder verklungen waren, wurde die Kneipe kurz vor Mitternacht unter den Tisch geschlagen. Es folgte das feuchtfröhliche Bierdorf mit anschließendem Eintauchen in das Bonner Nachtleben.

Der nächste Tag begann mit einem zünftigen bayrischen Frühstück, wobei Weißwürste, Fleischkäse, Brezeln und natürlich Weißbier gereicht wurde. Eine gute Grundlage, um frisch in den Tag starten zu können, denn es stand noch die lange Rückfahrt nach Braunschweig an. Das gute Verhältnis der beiden VDSt’s aus Bonn und Braunschweig bestätigte sich, indem spontan die noch freien Sitzplätze mit Bonnern gefüllt wurden und ein sofortiger „Gegengegenbesuch“ anstand. Auf dem Weg zurück wurde noch dem VDSt Hannover ein Kurzbesuch abgestattet, sodass das Braunschweiger Haus um ca. 21:00 Uhr erreicht werden konnte. Ein gemütlicher Ausklang in der Kellerbar erfolgte sogleich.

Am Tag darauf verabschiedeten sich mittags unsere Bonner Freunde, um mit einem Fernbus zurück an den Rhein zu fahren. Ein durchaus anstrengendes, aber vor allen Dingen sehr schönes Wochenende ging somit zu Ende.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die außerordentliche Gastfreundschaft herzlichst bedanken und würden uns freuen, dass weiterhin gegenseitige Besuche, sei es durch die Reiselotterie oder auch auf freiwilliger Basis, stattfinden würden.

Vivat, crescat , floreat, VDSt zu Bonn und Braunschweig!